Das Management der CML Group SE fördert aktiv die flächendeckende Kommunikation des Verhaltenskodex (Code of Conduct) und sorgt für dessen Implementierung in allen ihren Firmen. Dazu wurde die Position des Compliance Officers geschaffen, um die Wichtigkeit unserer gelebten Unternehmenskultur zu dokumentieren.

(Die verwendeten männlichen Bezeichnungen dienen ausschließlich der besseren Lesbarkeit und gelten gleichberechtigt für beide Geschlechter.)

 

I. Rechtmäßiges Verhalten

Es ist das Grundprinzip der CML Group SE, die Gesetze und die Rechtssysteme der Länder zu befolgen, in denen wir geschäftlich tätig sind. Jeder Mitarbeiter hat die gesetzlichen Vorschriften derjenigen Rechtsordnung zu beachten, in deren Rahmen er handelt.


II. Gegenseitiger Respekt, Ehrlichkeit und Integrität

Wir respektieren die persönliche Würde, die Privatsphäre unddie Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen. Wir arbeiten mit Persönlichkeiten verschiedener Herkunft, Kultur, Religion, unabhängig von Behinderung, Hautfarbe, sexueller Identität und Geschlecht zusammen. Wir dulden keine Diskriminierung auf Basis dieser Eigenschaften oder sonstige persönliche Angriffe. Diese Grundsätze gelten sowohl für die interne Zusammenarbeit als auch für das Verhalten gegenüber unseren Geschäftspartnern.


III. Führung und Verantwortung

Integrität und Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen beginnen im Management des Unternehmens. Jede Führungskraft trägt die Verantwortung für die ihr anvertrauten Mitarbeiter. Sie muss die Bedeutung ethischen Verhaltens und der Einhaltung von Richtlinien stets zum eigenen Thema machen und durch ihren persönlichen Führungsstil sowie Schulungen fördern.


IV. Annehmen und Erteilen von Vorteilen und Geschenken

Kein Mitarbeiter darf seine Stellung dazu benutzen, Vorteile und Geschenke von Geschäftspartnern anzunehmen oder an diese zu erteilen. Hierzu gehören nicht Gelegenheitsgeschenke von symbolischen Wert oder Einladungen zu Geschäftsessen bzw. anderen Veranstaltungen in einem dem Anlass angemessenen Rahmen. Wesentlich ist dabei die Transparenz des einzelnen Vorgangs durch eine ausreichende Dokumentation. Im Zweifel ist die Stellungnahme des Compliance Officers der CML Group SE einzuholen.


V. Handelskontrollen

Alle Mitarbeiter der CML Group SE, die mit der Ein- und Ausfuhr von Leiterplatten zu tun haben, sind zur Einhaltung aller geltenden Exportkontroll- und Importbestimmungen verpflichtet.


VI. Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten

CML Group SE erwartet von allen ihren Lieferanten, dass sie unsere Werte und Grundsätze teilen:

a) Die Einhaltung aller gültigen und anwendbaren Gesetze und Richtlinien,
b) der Verzicht auf jegliche Korruption,
c) die Beachtung der Menschenrechte ihrer Mitarbeiter und Geschäftspartner,
d) die Einhaltung der Gesetze gegen Kinderarbeit,
e) die Verantwortung für die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter,
f) die Einhaltung der relevanten Gesetze und Bestimmungen zum Umweltschutz,
g) die Überwachung, dass diese Wertgrundsätze auch in der eigenen Supply Chain eingehalten werden.